Staatssekretärin Katherina Reiche im Exclusiv-Interview

Bundesministerium und Reiche

Bundesministerium und Reiche

Bundesministerium und Reiche

CDUreicheossib9677

Frau Staatssekretärin, worauf werden Sie bei dem Begriff Mobilität in Zukunft in Ihrem Ministerium besonders achten?
Staatssekretärin Katherina Reiche: „Eines der Themen, das ich für besonders wichtig halte, ist die Verkehrssicherheit. Wir haben leider pro Jahr immer noch viel zu viele Kinder, die im Straßenverkehr verunglücken. Viel zu wenige Kinder tragen auf dem Fahrrad einen Helm, und ich finde, hier müssen sowohl die Eltern als auch die Politik und die Öffentlichkeit mehr dafür werben, dass Kinder einen Helm tragen beim Fahrradfahren. Ein Helm schützt Leben.“
Frau Staatssekretärin, Lärm ist nicht nur ein Gesundheitsfaktor, sondern muss vom Bundesverkehrsministerium mit beachtet werden. Wie werden Sie den Bürgern bei diesem Thema mehr dienen?
Staatssekretärin Katherina Reiche: „Wir haben im Koalitionsvertrag dem Thema Lärmschutz einen großen Teil gewidmet. Infrastruktur muss den Menschen dienen, die Bürgerinnen und Bürger stellen große Infrastrukturprojekte immer mehr in Frage. Hier mehr Akzeptanz zu erreichen, gelingt unter anderem durch mehr Lärmschutz. An Autobahnen, an Straßen und an der Schiene und rund um Flughäfen – Politik und die Unternehmen werden nur dann langfristig erfolgreich sein, wenn sie die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger zu mehr Lärmschutz ernst nehmen, in einen Dialog treten und alles dafür tun, hohe Lärmschutzstandards durchzusetzen.“