CDU Sachsen Volle Fahrt mit Tillich und der aufgehenden Sonne aus Rheinland-Pfalz

09.11.2013, Germany, Chemnitz, CDU Sachsen mit Wahlparteitag und Gastrednerin Julia Klöckner
09.11.2013, Germany, Chemnitz, CDU Sachsen mit Wahlparteitag und Gastrednerin Julia Klöckner

CDU Sachsen Parteitag

CDU Sachsen Parteitag

CDU Sachsen Parteitag

CDU Sachsen Parteitag

CDU Sachsen Parteitag

CDU Sachsen Parteitag

CDU Sachsen Parteitag

CDU Sachsen Parteitag

CDU Sachsen Parteitag

CDU Sachsen Parteitag

CDU Sachsen Parteitag

CDU Sachsen Parteitag

CDU Sachsen Parteitag

CDU Sachsen Parteitag

09.11.2013, Die sächsische Union und ihr Wahlparteitag mit Gastrednerin Julia Klöckner aus Rheinland-Pfalz. Geschlossenheit und eisernen Siegeswillen fand Gastrednerin Julia Klöckner bei Ministerpräsident Stanislaw Tillich vor. Die Union in Sachsen zog ihren Parteitag streng und konsequent durch, nur aufgelockert durch die Ankündigung von Generalsekretär Michael Kretschmer, dass zu den Delegierten heute „die aufgehende Sonne der CDU“ sprechen werde. Dafür erntete er ein so deutliches „Ohohohoooo“ der Mitdelegierten, dass selbst Julia Klöckner rot wurde. Und prompt vergaloppierte sie sich in der Ansprache an den Generalsekretär: „Lieber Michi… ach nein, ähm, lieber Michael Kretschmer… ach lieber Michael….“, und spätestens jetzt wusste man, die beiden kennen sich gut aus Berliner Zeiten. Die Wahlergebnisse mit über 90 % sprachen eine klare Sprache: Geschlossenheit.
Aber trotzdem freut sich die Parteiführung auch über ein zusätzliches Feedback unter
https://response.questback.com/frankossenbrinkmediagroupgmbh/v6wjwdwcsm/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s