Graf Nayhauss und das Kölsch

Buchuebergabe an den Bundestagspraesidenten

Politikersprache nach Graf Nayhauss und ein KoelschDie Edelfeder der BILD Zeitung, Mainhardt Maria Stani Julius-Cäsar Eduard Franciscus Hubertus Graf von Nayhauss-Cormons, 86 Jahre alt, übergab zusammen mit Werner Schulte vom Lingen Verlag, Bundestagspräsident Norbert Lammert 660 Ausgaben seines neuen Buchs „Kauderwelsch der Politiker“. Lammert, selbst ein Freund der klaren Worte, zeigte sich amüsiert: „Ob ein Buch da wohl ausreicht?“ Schulte versprach, die Szene genau zu beobachten, während Lammert schmunzelnd meinte: „Wenn Sie es mal genau wissen wollen, rufen Sie mich an, ich sitze immer genau dahinter!“ Anschließend ging Nayhauss noch auf ein Kölsch in der Prominentenkneipe Ständige Vertretung „StaeV“ am Schiffbauerdamm vorbei. Den Biergenuss zu früher Stunde kommentiert er gelassen: „Es soll gut sein für die Nierentätigkeit. Wenn man älter wird, ist es wichtig, auf die Gesundheit zu achten. Und auf die Sprache, wie in meinem Buch beschrieben!“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s