SAB Bodensee GmbH engagiert sich in Niederbayern

SAB Waescher und BMVBS
Passau, November 2010
Niederbayern bietet SAB Bodensee GmbH Entwicklungsmöglichkeiten für Turnhallen und Bäder. Am Rande einer Klausurtagung von CSU Kommunalmandatsträgern begrüßte der Bezirksvorsitzende Andreas Scheuer Wolfram Wäscher zu einem Vortrag in Passau. Der frisch gebackene Staatssekretär im Bundesbauministerium hatte u. a. verschiedene Bauträger für mannigfaltige Projekte zwischen Passau und Straubing eingeladen. Die SAB GmbH, die er schon bei den ersten PPP-Dokumenten im Ministerium auf den Tisch bekam, fiel ihm dabei besonders auf. Scheuer: „Es sieht nach einem soliden Unternehmen aus Süddeutschland aus, und wir wollen uns zum Thema Bäderbau einen breiten Überblick verschaffen. Da hören wir auch gerne auf die bundesweite Erfahrung der SAB Bodensee GmbH, die schon viele kommunale Schwimmbäder gebaut hat.“ Wäscher zeigte einen positiven Ausblick nach den Gesprächen: „Für uns ist es wichtig, Projekte zu finden, die sich für beide Seiten rentieren, so dass am Ende immer eine gute Leistung für den Bürger herauskommt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s