John Kerry – diplomatisch und schlagfertig

US John Kerry besucht Berlin

US John Kerry besucht Berlin

US John Kerry besucht Berlin

Der neue Chefdiplomat der USA, Außenminister John Kerry, besuchte auf seiner ersten Auslandsreise auch das alte Europa. In Berlin besuchte er die erste Youth Connect Veranstaltung, auf der er sich mit deutschen Jugendlichen austauschte und über globale Themen diskutierte. Im Rahmen der Youth Connect Serie tritt Kerry mit jungen Führungskräften und Innovatoren aus der ganzen Welt in Kontakt. Bei seinem Besuch in Berlin erzählte er, wie er in den 1950-er Jahren als Sohn eines Diplomaten immer mit dem Fahrrad durch das Brandenburger Tor und über den Checkpoint Charlie gefahren war. „Besonders verärgert war mein Vater, als ich ihm einmal beichten musste, dass die Grenzer mir meinen Pass abgenommen hatten, weil ich ständig am Checkpoint Charlie rauf- und runtergefahren bin.“ Der Einstieg in die Fragrunde mit den jungen Studierenden aus Berlin begann dann auch betont locker-flockig mit dem ersten Beitrag aus dem Publikum: “Thank you first of all to come here and to give us the chance to answer questions and second of all, I like your tie!” Kerry konterte blitzschnell: “You can get it on the internet, it’s inspired by my state, and the company is actually based in Connecticut”, und fügte dann hinzu, mit einem Blick auf Cherno Jobateys Schuhe: “And by the way, I like his shoes!” Jobatey trug wie immer schwarze Turnschuhe zum Anzug.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s